Zum Inhalt springen
Springe zu den Produktinformationen
Beschreibung

Pelletheizung im Einfamilienhaus: komfortabel, effizient & ökologisch

Die komfortabelste Lösung, um mit Holz zu heizen, ist eine Pelletheizung im Einfamilienhaus. Genau wie eine Gas- oder Ölheizung funktionieren Pelletheizung vollautomatisch. Dabei werden Pellets in einem Silo gelagert und über ein Fördersystem in den Kessel transportiert. Lediglich der Aschebehälter muss ein paar Mal im Jahr manuell geleert werden. In diesem Artikel stellen wir Ihnen die Funktionsweise noch etwas genauer vor, zeigen Ihnen die Vorteile und empfehlen Ihnen ein Komplettset aus unserem Sortiment.

Vorteile einer Pelletheizung

Ein Nachteil, der von Kunden oft erwähnt wird, ist der Glaube, dass eine Pelletheizung im Einfamilienhaus per Hand befüllt werden muss. Das ist aber nicht der Fall, Pelletheizungen werden komplett automatisch mit den Pellets befüllt. Lediglich die hohen Anschaffungskosten und der Platzbedarf sind Punkte, die vor der Kaufentscheidung berücksichtigt werden sollten. Dem gegenüber stehen jedoch zahlreiche Vorteile für eine Pelletheizung im Einfamilienhaus.

Auf einen Blick

  • geringe Heizkosten
  • hohe Energieeffizienz
  • attraktive Förderung möglich
  • ökologisches Heizsystem mit sauberer Verbrennung
  • Lebensdauer von bis zu zwei Jahrzehnten
  • regionaler Rohstoff
  • Kombination mit Solarthermie möglich
  • Unabhängigkeit von fossilen Brennstoffen

Pellets: ökologischer, preiswerter & krisensicherer Brennstoff

Pellets haben sich in den vergangenen Jahren immer mehr zu einer beliebten Alternative zu herkömmlichen Brennstoffen entwickelt. Ihr ökologischer Fußabdruck, die günstigen Kosten und die Krisensicherheit machen sie zu einer attraktiven Wahl für umweltbewusste Verbraucher. Ökologisch: Holzpellets sind ein nachwachsender Rohstoff, der bei der Verbrennung nur so viel CO₂ freisetzt, wie Bäume während des Wachstums aufgenommen haben. Das macht sie zu einer klimafreundlichen Heizoption. Außerdem werden Pellets meist aus Sägemehl und Holzabfällen hergestellt. Das trägt zur Abfallreduzierung in der Holzindustrie bei. Preiswert: Gerade, wenn Sie langfristig denken, sind Holzpellets eine kostengünstigere Alternative als Öl- oder Gas. Die Preise für Pellets sind stabiler und weniger anfällig für große Schwankungen auf dem Weltmarkt. Krisensicher: Da Pellets aus lokalen Quellen stammen, sind sie nicht abhängig von internationalen Lieferketten oder geopolitischen Ereignissen. Das erhöht die Versorgungssicherheit und macht sie zu einer zuverlässigen Wahl in unsicheren Zeiten. Das schafft ein gutes Gefühl.

Aufbau und Funktion einer Pelletheizung im Einfamilienhaus

Pelletheizungen sind von der Funktionsweise ähnlich aufgebaut wie andere Verbrennungsheizungen. Pellets werden automatisch über eine Förderschnecke in den Kessel transportiert. Die dadurch erzeugte Wärme wird in einem Pufferspeicher zwischengelagert und erhöht so die Energieeffizienz. Schauen wir uns die einzelnen Bauteile einer Pelletheizung im Einfamilienhaus im Detail an.

Pelletsilo

Im Pelletsilo werden die Holzpellets gelagert. Dieser Teil der Heizung benötigt den größten Platzbedarf. Sollte sich durch eine Sanierung eines Einfamilienhauses ein Raum für die Öltanks im Keller befinden, kann dieser für das Pelletsilo umfunktioniert werden.

Pelletkessel

Das Hauptelement der Pelletheizung im Einfamilienhaus ist der Pelletkessel. Hier werden die Holzpellets verbrannt, um Wärme zu erzeugen. Durch ein Unterschubsystem gelangen die Pellets in die Brennkammer und werden durch ein Gebläse und die Restglut entzündet.

Fördersystem

Das Fördersystem ist für den Transport der Pellets in den Kessel verantwortlich. Bei kleineren Systemen kommt meist eine Förderschnecke zum Einsatz und bei größeren Pelletheizungen ein pneumatisches Fördersystem, das mit Luftdruck arbeitet. Auch eine Kombination von beiden Arten ist möglich.

Pufferspeicher

Damit eine Pelletheizung in einem Einfamilienhaus so effizient wie möglich arbeiten kann, besitzt sie einen Pufferspeicher. Dort wird die Wärme so lange zwischengespeichert, bis sie benötigt wird. Moderne Anlagen können die Wärme sehr lange ohne nennenswerte Wärmeverluste speichern.

Aschebehälter

Dieser Behälter fängt die Asche auf, die durch die verbrannten Pellets der Pelletheizung im Einfamilienhaus erzeugt werden. Der Aschebehälter muss etwa 3- bis 5-mal pro Jahr entleert werden. Die Asche kann entweder im Hausmüll entsorgt oder im Garten als Dünger verwendet werden. Alle diese Komponenten arbeiten zusammen, um eine effiziente, umweltfreundliche Heizung zu gewährleisten, die im Vergleich zu traditionellen Brennstoffen kostengünstiger und nachhaltiger ist.

Empfehlung: Pelletheizung Einfamilienhaus Komplettset

Unser Komplettset für die Pelletheizung in Ihrem Einfamilienhaus oder Mehrfamilienhaus bietet Ihnen alles, was Sie für Ihre neue Zentralheizung benötigen. Dieses Set zählt zu unseren am häufigsten installierten Lösungen. Die innovative Pelletheizung Smartfire wird hier mit einem Hygienespeicher kombiniert, der nicht nur Ihre Heizung, sondern auch Ihr Warmwasser effizient erwärmt. Ein geräumiges Sacksilo mit einem beeindruckenden Füllvolumen von bis zu 4 m³ ermöglicht es Ihnen, Pellets direkt vom Lkw befüllen zu lassen. Dadurch entfällt das manuelle Befüllen durch Sackware, und Sie profitieren von einem großen Vorrat. Die gesamte Anlage arbeitet vollautomatisch, was Ihnen eine bequeme und mühelose Nutzung ermöglicht. Die Pelletheizung Smartfire zeichnet sich durch eine vollautomatische Reinigung aus, wodurch der Wartungsaufwand auf ein absolutes Minimum reduziert wird. Eine manuelle Reinigung ist nur einmal im Jahr erforderlich, was die Instandhaltung weiter vereinfacht. Mit diesem Komplettset bieten wir Ihnen eine zuverlässige und effiziente Lösung für eine nachhaltige Wärmeversorgung in Ihrem Haus. Das BAFA fördert diese Pelletheizung für Ihr Einfamilienhaus, dank der effizienten Pelletheizung Smartfire Lambda und das ganz ohne Partikelabscheider. Das spricht für sich.

Lieferumfang für die Pelletheizung im Einfamilienhaus oder Mehrfamilienhaus

  • Pelletkessel Smartfire 22 kW Lambda und vollautomatische Reinigung inkl. Fernwartung
  • Laddomat mit Hocheffizienz Pumpe – Thermische Rücklaufanhebung mit Kesselpumpe
  • Kessesicherheitsgruppe mit 3 bar Sicherheitsventil, Manometer und automatischem Entlüfter
  • Hygienespeicher 800 Liter – Kombispeicher für Zentralheizung und Brauchwasser
  • Anschluss-Set für Hygienespeicher – inkl. Tauchhülsen, Thermometer, Kugelhähne, Stopfen, Sicherheitsventil und Brühschutz
  • Schlammabscheider mit Magnet
  • Ausdehnungsgefäß MAGH 80 Liter inkl. Kappenventil
  • Pumpengruppe Afriso inkl. 3 Wege Mischer mit elektrischem Stellmotor und Grundfos Alpha 2 Hoch Effizienz Pumpe
  • Vakuum Saugsystem für Smartfire inkl. 2 × 10 Meter Schlauch
  • A.B.S. Pellet Silo / Sack Silo für 2,9 bis 4,1 m³ Volumen (1,9 . 2,7t) Abmessung: L 1,90 m × B 1,90 m × H 1,80 (Wir bieten auch andere Größen an.)
  • Absaugtopf für Sack Silo und Vakuumsystem

Fazit

Verbraucher, die klimaschonend und effizient heizen möchten, sollten eine Pelletheizung für Ihr Einfamilienhaus in Betracht ziehen. Die Anschaffungskosten sind zwar höher als bei einer Gas- oder Ölheizung, aber Sie können durch eine staatliche Förderung eine attraktive Reduzierung erreichen. Dadurch wird der preisliche Unterschied zu Heizungen mit fossilen Brennstoffen deutlich geringer. Mit einer Pelletheizung profitieren Sie von einem relativ stabilen Preis der Pellets. Diese sind aufgrund der lokalen Belieferung weniger Schwankungen unterworfen und die Versorgung ist ebenfalls langfristig sichergestellt. Bei regelmäßiger Wartung erreichen Pelletheizungen eine Lebensdauer von 20 Jahren. Kontaktieren Sie uns gerne für ein unverbindliches Angebot und weitere Informationen.

Pelletheizung Einfamilienhaus

Pelletheizung Einfamilienhaus 22 kW Smartfire

Regulärer Preis €14.590,00

inkl. Steuern Versand ist kostenlos.

Beschreibung

Pelletheizung im Einfamilienhaus: komfortabel, effizient & ökologisch

Die komfortabelste Lösung, um mit Holz zu heizen, ist eine Pelletheizung im Einfamilienhaus. Genau wie eine Gas- oder Ölheizung funktionieren Pelletheizung vollautomatisch. Dabei werden Pellets in einem Silo gelagert und über ein Fördersystem in den Kessel transportiert. Lediglich der Aschebehälter muss ein paar Mal im Jahr manuell geleert werden. In diesem Artikel stellen wir Ihnen die Funktionsweise noch etwas genauer vor, zeigen Ihnen die Vorteile und empfehlen Ihnen ein Komplettset aus unserem Sortiment.

Vorteile einer Pelletheizung

Ein Nachteil, der von Kunden oft erwähnt wird, ist der Glaube, dass eine Pelletheizung im Einfamilienhaus per Hand befüllt werden muss. Das ist aber nicht der Fall, Pelletheizungen werden komplett automatisch mit den Pellets befüllt. Lediglich die hohen Anschaffungskosten und der Platzbedarf sind Punkte, die vor der Kaufentscheidung berücksichtigt werden sollten. Dem gegenüber stehen jedoch zahlreiche Vorteile für eine Pelletheizung im Einfamilienhaus.

Auf einen Blick

  • geringe Heizkosten
  • hohe Energieeffizienz
  • attraktive Förderung möglich
  • ökologisches Heizsystem mit sauberer Verbrennung
  • Lebensdauer von bis zu zwei Jahrzehnten
  • regionaler Rohstoff
  • Kombination mit Solarthermie möglich
  • Unabhängigkeit von fossilen Brennstoffen

Pellets: ökologischer, preiswerter & krisensicherer Brennstoff

Pellets haben sich in den vergangenen Jahren immer mehr zu einer beliebten Alternative zu herkömmlichen Brennstoffen entwickelt. Ihr ökologischer Fußabdruck, die günstigen Kosten und die Krisensicherheit machen sie zu einer attraktiven Wahl für umweltbewusste Verbraucher. Ökologisch: Holzpellets sind ein nachwachsender Rohstoff, der bei der Verbrennung nur so viel CO₂ freisetzt, wie Bäume während des Wachstums aufgenommen haben. Das macht sie zu einer klimafreundlichen Heizoption. Außerdem werden Pellets meist aus Sägemehl und Holzabfällen hergestellt. Das trägt zur Abfallreduzierung in der Holzindustrie bei. Preiswert: Gerade, wenn Sie langfristig denken, sind Holzpellets eine kostengünstigere Alternative als Öl- oder Gas. Die Preise für Pellets sind stabiler und weniger anfällig für große Schwankungen auf dem Weltmarkt. Krisensicher: Da Pellets aus lokalen Quellen stammen, sind sie nicht abhängig von internationalen Lieferketten oder geopolitischen Ereignissen. Das erhöht die Versorgungssicherheit und macht sie zu einer zuverlässigen Wahl in unsicheren Zeiten. Das schafft ein gutes Gefühl.

Aufbau und Funktion einer Pelletheizung im Einfamilienhaus

Pelletheizungen sind von der Funktionsweise ähnlich aufgebaut wie andere Verbrennungsheizungen. Pellets werden automatisch über eine Förderschnecke in den Kessel transportiert. Die dadurch erzeugte Wärme wird in einem Pufferspeicher zwischengelagert und erhöht so die Energieeffizienz. Schauen wir uns die einzelnen Bauteile einer Pelletheizung im Einfamilienhaus im Detail an.

Pelletsilo

Im Pelletsilo werden die Holzpellets gelagert. Dieser Teil der Heizung benötigt den größten Platzbedarf. Sollte sich durch eine Sanierung eines Einfamilienhauses ein Raum für die Öltanks im Keller befinden, kann dieser für das Pelletsilo umfunktioniert werden.

Pelletkessel

Das Hauptelement der Pelletheizung im Einfamilienhaus ist der Pelletkessel. Hier werden die Holzpellets verbrannt, um Wärme zu erzeugen. Durch ein Unterschubsystem gelangen die Pellets in die Brennkammer und werden durch ein Gebläse und die Restglut entzündet.

Fördersystem

Das Fördersystem ist für den Transport der Pellets in den Kessel verantwortlich. Bei kleineren Systemen kommt meist eine Förderschnecke zum Einsatz und bei größeren Pelletheizungen ein pneumatisches Fördersystem, das mit Luftdruck arbeitet. Auch eine Kombination von beiden Arten ist möglich.

Pufferspeicher

Damit eine Pelletheizung in einem Einfamilienhaus so effizient wie möglich arbeiten kann, besitzt sie einen Pufferspeicher. Dort wird die Wärme so lange zwischengespeichert, bis sie benötigt wird. Moderne Anlagen können die Wärme sehr lange ohne nennenswerte Wärmeverluste speichern.

Aschebehälter

Dieser Behälter fängt die Asche auf, die durch die verbrannten Pellets der Pelletheizung im Einfamilienhaus erzeugt werden. Der Aschebehälter muss etwa 3- bis 5-mal pro Jahr entleert werden. Die Asche kann entweder im Hausmüll entsorgt oder im Garten als Dünger verwendet werden. Alle diese Komponenten arbeiten zusammen, um eine effiziente, umweltfreundliche Heizung zu gewährleisten, die im Vergleich zu traditionellen Brennstoffen kostengünstiger und nachhaltiger ist.

Empfehlung: Pelletheizung Einfamilienhaus Komplettset

Unser Komplettset für die Pelletheizung in Ihrem Einfamilienhaus oder Mehrfamilienhaus bietet Ihnen alles, was Sie für Ihre neue Zentralheizung benötigen. Dieses Set zählt zu unseren am häufigsten installierten Lösungen. Die innovative Pelletheizung Smartfire wird hier mit einem Hygienespeicher kombiniert, der nicht nur Ihre Heizung, sondern auch Ihr Warmwasser effizient erwärmt. Ein geräumiges Sacksilo mit einem beeindruckenden Füllvolumen von bis zu 4 m³ ermöglicht es Ihnen, Pellets direkt vom Lkw befüllen zu lassen. Dadurch entfällt das manuelle Befüllen durch Sackware, und Sie profitieren von einem großen Vorrat. Die gesamte Anlage arbeitet vollautomatisch, was Ihnen eine bequeme und mühelose Nutzung ermöglicht. Die Pelletheizung Smartfire zeichnet sich durch eine vollautomatische Reinigung aus, wodurch der Wartungsaufwand auf ein absolutes Minimum reduziert wird. Eine manuelle Reinigung ist nur einmal im Jahr erforderlich, was die Instandhaltung weiter vereinfacht. Mit diesem Komplettset bieten wir Ihnen eine zuverlässige und effiziente Lösung für eine nachhaltige Wärmeversorgung in Ihrem Haus. Das BAFA fördert diese Pelletheizung für Ihr Einfamilienhaus, dank der effizienten Pelletheizung Smartfire Lambda und das ganz ohne Partikelabscheider. Das spricht für sich.

Lieferumfang für die Pelletheizung im Einfamilienhaus oder Mehrfamilienhaus

  • Pelletkessel Smartfire 22 kW Lambda und vollautomatische Reinigung inkl. Fernwartung
  • Laddomat mit Hocheffizienz Pumpe – Thermische Rücklaufanhebung mit Kesselpumpe
  • Kessesicherheitsgruppe mit 3 bar Sicherheitsventil, Manometer und automatischem Entlüfter
  • Hygienespeicher 800 Liter – Kombispeicher für Zentralheizung und Brauchwasser
  • Anschluss-Set für Hygienespeicher – inkl. Tauchhülsen, Thermometer, Kugelhähne, Stopfen, Sicherheitsventil und Brühschutz
  • Schlammabscheider mit Magnet
  • Ausdehnungsgefäß MAGH 80 Liter inkl. Kappenventil
  • Pumpengruppe Afriso inkl. 3 Wege Mischer mit elektrischem Stellmotor und Grundfos Alpha 2 Hoch Effizienz Pumpe
  • Vakuum Saugsystem für Smartfire inkl. 2 × 10 Meter Schlauch
  • A.B.S. Pellet Silo / Sack Silo für 2,9 bis 4,1 m³ Volumen (1,9 . 2,7t) Abmessung: L 1,90 m × B 1,90 m × H 1,80 (Wir bieten auch andere Größen an.)
  • Absaugtopf für Sack Silo und Vakuumsystem

Fazit

Verbraucher, die klimaschonend und effizient heizen möchten, sollten eine Pelletheizung für Ihr Einfamilienhaus in Betracht ziehen. Die Anschaffungskosten sind zwar höher als bei einer Gas- oder Ölheizung, aber Sie können durch eine staatliche Förderung eine attraktive Reduzierung erreichen. Dadurch wird der preisliche Unterschied zu Heizungen mit fossilen Brennstoffen deutlich geringer. Mit einer Pelletheizung profitieren Sie von einem relativ stabilen Preis der Pellets. Diese sind aufgrund der lokalen Belieferung weniger Schwankungen unterworfen und die Versorgung ist ebenfalls langfristig sichergestellt. Bei regelmäßiger Wartung erreichen Pelletheizungen eine Lebensdauer von 20 Jahren. Kontaktieren Sie uns gerne für ein unverbindliches Angebot und weitere Informationen.

Pelletheizung Einfamilienhaus
Ask a Question
Drawer Title

This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website.

Ähnliche Produkte